Die Bewerbung bei der Bundeswehr

Wie gelingt Ihr Berufseinstieg bei der Bundeswehr?
Gestalten Sie eine überzeugende Bewerbungsmappe mit Muster-Bewerbungen und Beispiel-Lebensläufen.

Für die Bewerbung um eine Bundeswehr-Soldatenlaufbahn gibt es standardisierte Vordrucke, die auf der Bundeswehr-Homepage oder im jeweiligen Kreiswehrersatzamt zur Verfügung stehen. Wer sich dagegen um eine zivilberufliche Ausbildung bei der Bundeswehr bewirbt, muss etwas mehr Zeit und Mühe investieren.

Wie gelingt die Bundeswehr-Bewerbung?

Meist werden schon bei der ersten Durchsicht der Bewerbungsmappe die Weichen auf Erfolg gestellt. Zum einen müssen formale Kriterien erfüllt sein: Nur vollständige, sauber geordnete Bewerbungsunterlagen ohne Rechtschreibfehler hinterlassen einen guten ersten Eindruck. Abgesehen davon sollte eine Bewerbung zur Ausbildung bei der Bundeswehr natürlich auch inhaltlich überzeugen. Vollständige Bewerbungsunterlagen beinhalten folgende Elemente:

  • Anschreiben: Das Anschreiben sollte als erstes ins Auge fallen und leicht zu entnehmen sein. Legen Sie es als oberstes Blatt lose auf die Mappe.
  • Lebenslauf: Heften Sie das Herzstück Ihrer Bewerbung so ein, dass es direkt nach dem Anschreiben sichtbar wird. In der Regel kommt das obligatorische Foto auf Seite 1 des Lebenslaufs.
  • Zeugnisse, Nachweise, Zertifikate: Der dritte Teil der Bewerbung – hinter den Lebenslauf einzuordnen – enthält alle Dokumente, die Ihre Eignung für die Bundeswehrausbildung belegen: Schul-, Praktikums- und Arbeitszeugnisse, wenn verlangt weitere Nachweise (polizeiliches Führungszeugnis, Schwimmfähigkeit, Fahrtüchtigkeit …).

Das Bewerbungsverfahren bei der Bundeswehr

Zunächst prüfen die Personalverantwortlichen die einschlägigen Einstellungsvoraussetzungen – Schulabschluss, berufliche Qualifikation etc. Geeignete Kandidaten für eine Soldatenlaufbahn werden dann zum Eignungsauswahlverfahren in ein Karrierecenter mit Assessment – früher „Zentrum für Nachwuchsgewinnung“ (ZNwG) – eingeladen. Die Karrierecenter für Mannschaften, Unteroffiziere und Feldwebel befinden sich in Berlin, Hannover, Düsseldorf, München und Wilhelmshaven. Angehende Offiziere werden im Assessment Center für Führungskräfte in Köln geprüft.

Der Weg zur soldatischen Ausbildung bei der Bundeswehr führt in der Regel über einen computergestützten Einstellungstest, einen Sporttest und eine ärztliche Untersuchung, abgerundet durch das obligatorische Vorstellungsgespräch. Interessenten an einer zivilen Karriere absolvieren eine schriftliche und eine mündliche Prüfung, eventuell ergänzt durch handwerklich-praktische Aufgaben.

Die Bewerbung zur Ausbildung bei Polizei, Feuerwehr, Zoll und Bundeswehr

Details | Leseprobe

Die Bewerbung zur Ausbildung bei Polizei, Feuerwehr, Zoll und Bundeswehr

So schaffen Sie den Berufseinstieg!

428 Seiten
ISBN 978-3-941356-29-0

Preis: 29,90 €